First Global Enterprises Limited

Uroflex® Ballonkatheter Nelaton, Silikon

Steriler, 2-Wege Silikon-Ballonkatheter für den Einsatz in Kliniken, in Pflegeheimen und im häuslichen Pflegebereich. Der Uroflex®Ballonkatheter ist weich, hat eine Länge von 42 cm, eine Ballonkapazität von 5-10 ml und eine gerade Spitze (Nelaton).


Artikelnummer 931016_1

Pharmazentralnummer (PZN) 15395783

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AUD8KHwNEzNeaP928d05JddwnK9eYHaZHNl95w0sYxljpb0KCvW5gRPAjOiM0n_6caKXFvIFEfmeu9Zw&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

(versandkostenfrei ab 25€ Bestellwert)

Steriler, 2-Wege Silikon-Ballonkatheter für den Einsatz in Kliniken, in Pflegeheimen und im häuslichen Pflegebereich. 

Der Uroflex®Ballonkatheter ist weich, hat eine Länge von 42 cm, eine Ballonkapazität von 5-10 ml und eine gerade Spitze (Nelaton).

 

REF

Länge ~ cm

Ballon-Volumen ~ ml

CH/FR

mm

931012

42

5-10

12

4,0

931014

42

5-10

14

4,6

931016

42

5-10

16

5,3

931018

42

5-10

18

6,0

931020

42

5-10

20

6,6

931022

42

5-10

22

7,3

931024

42

5-10

24

8,0

 

Indikationen
• Akute und chronische Erkrankungen der Harnwege
• Intra- und postoperative Urinableitung
• Urindrainage zur Messung der Harnausscheidung bei Intensivpflege und Infusionstherapie
(in Kombination mit z.B. Urinmesssystem Uroflex® UMS1)

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Nur zur urologischen Anwendung.
Die lokale Anwendung von Silikonkatheter sollte 30 Tage oder die ärztliche Anweisung nicht überschreiten.
Der Katheter ist zum einmaligen Gebrauch vorgesehen.
Nicht wiederverwenden oder sterilisieren, da die Gefahr der Übertragung von Körperflüssigkeiten oder
kontaminiertem Gewebe zwischen den Patienten besteht. Nicht verwenden, wenn die Packung bereits geöffnet
wurde oder beschädigt ist.
Keine Gleitmittel oder Zubereitungen auf Erdölbasis mit Produkten, die Latex enthalten, verwenden.
Den Ballon ausschließlich mit sterilem Wasser befüllen.
Bei Befüllung mit sterilem Wasser ohne 10% Glycerinmischung kann keine ausreichende Blockung über die
Verweildauer sichergestellt werden.
Den Katheter niemals abklemmen. Punktieren Sie den Katheter niemals mit einer Spritze, um Urinproben
zu entnehmen. Dies birgt die Gefahr von Verletzungen durch Injektionsnadeln und der Katheter kann dabei
beschädigt werden. Zu starkes Aspirieren kann zum Kollaps des Inflationslumens und somit dazu führen,
dass der Ballon nicht mehr entblockt werden kann.


tab placehold



Artikel, die Ihnen ebenfalls gefallen könnten: