Nitrilhandschuhe (auch: Nitril-Handschuhe, Nitril Handschuhe) sind Einwegprodukte aus Nitrilkautschuk. Der Nitrilhandschuh wird wegen seiner Hautverträglichkeit und der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten heute oft dem Latexhandschuh vorgezogen. Es gibt verschiedene Typen von Nitrilhandschuhen, welche sich für unterschiedliche Branchen und Einsatzgebiete eignen.

Unser Sortiment

Wir bieten Ihnen Nitrilhandschuhe in verschiedenen Farben, Größen und Ausführungen für unterschiedliche Einsatzbereiche an. Je nach Einsatzgebiet sind bestimmte Eigenschaften notwendig oder von Vorteil. Medizinisch zertifizierte Handschuhe eignen sich für den Einsatz im Krankenhaus, während für den Umgang mit Chemikalien extra beständige Schutzhandschuhe erforderlich sind. Wir bieten puderfreie, genormte Schutzhandschuhe von verschiedenen Marken mit und ohne Chlorierung in 100 Stück-Boxen an.


Vorteile von Nitril

Nitril ist im Vergleich zu Latex hautfreundlicher und löst weniger oft allergische Reaktionen aus. Die Elastizität und Reißfestigkeit stehen der von Latexhandschuhen um nichts nach. Einmalhandschuhe aus Nitril sind langlebig und sehr beständig gegenüber aggressiven Substanzen wie Chemikalien, aber auch Fetten und Ölen. Das Tastempfinden wird ähnlich wie bei Latex als sehr gut bewertet. Sie sind komfortabel zu tragen und können in zahlreichen Farben hergestellt werden. 


Die Vorteile auf einen Blick:

  • sehr hautverträglich
  • elastisch
  • reißfest
  • langlebig
  • beständig gegenüber Fetten und Ölen
  • resistent gegenüber Chemikalien
  • gutes Tastempfinden
  • komfortabel
  • latexfrei
  • verschiedene Farben


Typen von Nitrilhandschuhen

Je nach Anwendungsgebiet sind verschiedene Eigenschaften und Zertifizierungen der Handschuhe wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Steril, unsteril 

Handschuhe, die den Träger schützen sollen, müssen in der Regel nicht steril sein. Steht aber der Schutz von Patienten im Vordergrund, zum Beispiel während einer Operation, müssen sterile medizinische Schutzhandschuhe verwendet werden.

Gepudert, puderfrei

Gepuderte Handschuhe haben den Vorteil, dass sie sich leichter an- und ausziehen lassen, auch wenn die Hände feucht oder sogar nass sind. Das Puder enthält jedoch viele Proteine und kann Allergien oder sogar Atemwegsbeschwerden auslösen. In der Medizin und der Lebensmittelindustrie sind gepuderte Handschuhe daher nicht zugelassen. 

Chloriert

Eine Chlorierung funktioniert ähnlich wie eine Desinfektion. Sie reinigt die Oberfläche der Handschuhe und glättet sie zusätzlich. Das Allergierisiko wird dadurch minimiert und der Tragekomfort erhöht.

Polymerbeschichtet

Eine Polymerbeschichtung (auch: Polymercoating) kreiert eine zusätzliche Schicht, die wie eine Barriere zwischen Handschuh und Hand fungiert. Menschen mit sehr empfindlicher Haut oder Allergien können von polymerbeschichteten Handschuhen profitieren.

Extra stark (plus)  

Im Umgang mit Chemikalien oder auch bei Einsätzen in Werkstätten kann das Material besonders strapaziert werden. Arbeitshandschuhe sollten daher eine höhere Materialstärke und somit auch gesteigerte Reißfestigkeit aufweisen.


Zertifizierungen

Beim Kauf von Einmalhandschuhen sollte je nach Verwendungszweck auf folgende Kennzeichnungen geachtet werden:

  • EN 420 allgemeine Normen zu Prüfverfahren von Schutzhandschuhen
  • EN 455 Medizinprodukte zum Schutz von Patienten
  • EN ISO 374 Schutz vor Chemikalien und Mikroorganismen
  • EN ISO 374-5 zusätzlicher Schutz vor Viren und Bakterien
  • AQL Ergebnis der Stichproben-Tests der Handschuhe: Medizinische Einweghandschuhe müssen einen AQL von 1,5 oder geringer aufweisen.


In welchen Branchen werden Nitrilhandschuhe eingesetzt?

Je nach Einsatzgebiet werden unterschiedliche Arten von Einweghandschuhen gebraucht. Es sollte daher für jede Branche auf die erforderlichen Kennzeichnungen geachtet werden.

Medizin

Als Untersuchungshandschuhe eignen sich unsterile Nitrilhandschuhe. Für Operationen werden dagegen sterile, puderfreie Einmalhandschuhe verwendet, um die Patienten zu schützen. Im Umgang mit Bakterien und Viren ist es wichtig, auf eine EN ISO 374-5 Zertifizierung zu achten, da hier auch der Selbstschutz von großer Bedeutung ist. Die in Arztpraxen und Krankenhäusern verwendeten Handschuhe sind meistens weiß.

Altenpflege

Für nicht-medizinische Arbeiten wie das Waschen von Patienten müssen keine zertifizierten Handschuhe verwendet werden. Kommt es jedoch zu medizinischen Tätigkeiten wie dem Wechseln von Verbänden oder dem Legen von Zugängen, ist es ebenfalls wichtig, medizinische Schutzhandschuhe zu verwenden, um Patienten und Pflegende vor Infektionen zu schützen.

Lebensmittelindustrie

Beim Kontakt mit Lebensmitteln steht der Schutz vor Verunreinigung im Vordergrund. Die Handschuhe müssen puderfrei sein, um eine Kontamination zu vermeiden. Sie brauchen keine besondere Stärke, müssen jedoch Ölen und Fetten gegenüber resistent sein. Nitril eignet sich daher im Umgang mit Lebensmitteln besser als Latex oder Vinyl. Handschuhe die bei der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden sind meist blau, was daran liegt, dass die Farbe in natürlichen Produkten nicht vorkommt. Sollte ein Handschuh reißen und Teile versehentlich in die Produktion geraten, sind sie leicht wiederzufinden und können herausgefiltert werden.

Chemie & Industrie

Durch ihre hohe Chemikalienbeständigkeit werden Nitrilhandschuhe auch beim Umgang mit Chemikalien, zum Beispiel in Laboren, empfohlen. Hier steht der Schutz des Trägers im Vordergrund. Die Arbeitshandschuhe müssen der Europäischen Norm 374 entsprechen, um einen sicheren Umgang mit bestimmten Chemikalien zu ermöglichen. 

Reinigung

Bei Reinigungsarbeiten müssen die Handschuhe ebenfalls chemikalienbeständig sein, um den Träger zu schützen. Sie sollten daher ebenfalls eine EN 374 Zertifizierung aufweisen, können aber unsteril sein. 

Tattoo & Kosmetik

Handschuhe in der Kosmetikindustrie müssen keine festgelegte Zertifizierung aufweisen. Sie dienen dazu, die Hände des Trägers wie auch die Patienten zu schützen. Tattoostudios nutzen meist schwarze Nitrilhandschuhe, da Blut- und Farbflecken darauf weniger sichtbar sind. In der Kosmetik werden alle möglichen Farben verwendet.

Nitrilhandschuhe bei medmasters kaufen

Sie suchen die richtigen Handschuhe für sich oder Ihren Betrieb? Bei medmasters finden Sie alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen Handschuh-Typen und ihren Vor- und Nachteilen. Weiteres medizinisches Zubehör wie Desinfektionsmittel lässt sich in unserem umfangreichen Sortiment jederzeit erwerben. Wir bieten Ihnen außerdem einen fairen Preis pro Stück und vielfältige Versand- und Zahlungsoptionen an.